Purpurroter Zünsler (Pyrausta purpuralis (Linnaeus, 1758))

DE Deutschland , DE-SN Sachsen Druckansicht

Diagnose

Vorderflügel X–Y mm lang; purpurrot; basales Flügeldrittel hellbraun; bei 2/3 eine unregelmäßig breite und unterbrochene orangebraune Querbinde; Mittelfeld im Bereich zwischen Diskalfeld und Querbinde mit einem großen orangegelben Fleck; Diskalfeld mit gelbem Punkt; im Mittelfeld nahe des Flügelhinterrandes ein einziger orangegelber halbkreisförmiger Fleck entlang der Querbinde; Außenfeld am Flügelaußenrand hin bisweilen mit kleinen gelben Punkten. Oberseite der Hinterflügel schwarz mit breiter gelber Binde, die an ihren Enden nicht verjüngt ist; mittig im basalen Flügeldrittel mit einem gelben Fleck; Flügelaußenrand bisweilen purpurrot beschuppt. Obere Lage des Fransensaums schwarzgrau, untere hellgrau.

Ähnliche Arten:
Pyrausta ostrinalis ist sehr ähnlich und bisweilen nicht sicher von P. purpuralis zu unterscheiden. Bei P. ostrinalis ist auf dem Vorderflügel das gelbe Mittelfeld meistens durchgängig und nicht unterbrochen. Der gelbe Fleck im Mittelfeld nahe des Flügelhinterrandes ist weniger deutlich halbkreisförmig.
Die Vorderflügel sind bei Pyrausta sanguinalis insgesamt heller und in stärker gesättigten Farben gezeichnet; ihr Gelbanteil ist größer als bei den anderen Pyrausta-Arten.
Bei Pyrausta aurata befinden sich auf dem Vorderflügel im Mittelfeld nahe des Flügelhinterrandes mehrere kleine orangegelbe Flecken. Auf dem Hinterflügel fehlt ihr der hellgelbe Fleck.
Pyrausta falcatalis besitzt im Mittelfeld des Vorderflügels nahe des Flügelhinterrandes einen einzigen tropfenförmigen Fleck entlang der Querbinde. Auf dem Hinterflügel fehlt ihr der hellgelbe Fleck.
Pyrausta obfuscata besitzt nahezu einfarbig dunkel(rot)braune Vorderflügel und nur am Flügelvorderrand beiderseits der Querbinde eine Gelbzeichnung.
Pyrausta porphyralis besitzt auf dem Vorderflügel eine rotbraune oder graubraune Grundfarbe und statt der Hellbraunfärbung im basalen Flügeldrittel, wenn überhaupt, nur eine am Flügelvorderrand gelbbraune Querbinde.
Die Vorderflügel sind bei Pyrausta sanguinalis insgesamt heller und in stärker gesättigten Farben gezeichnet; ihr Gelbanteil ist größer als bei den anderen Pyrausta-Arten.

Gesetzlicher Schutz und Rote Liste

Rote Liste Deutschland: Vorwarnliste (noch ungefährdet)

Merkmale

Verbreitung

Lebensweise

Lebensräume

Bestandssituation

Literatur

Autor(-en): Matthias Nuß, Franziska Bauer. Letzte Änderung am 23.03.2017

Pyrausta purpuralis am 30.August 2015 in der Umgebung von Dauban
(© Friedmar Graf)


Purpurroter Zünsler am 09.09.2014 im Tharandter Wald in der Nähe des Landberges
(© Lothar Brümmer)


Pyrausta purpuralis am 30.August 2015 in der Umgebung von Dauban
(© Friedmar Graf)
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 384989 Beobachtungen
  • 184935 Onlinemeldungen
  • 2843 Steckbriefe
  • 128795 Fotos
  • 7684 Arten mit Fund
  • 5157 Arten mit Fotos

      

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies ausschließlich, um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.