Eurasische Keulenjungfer (Stylurus flavipes (Charpentier, 1825))

DE Deutschland , DE-SN Sachsen Druckansicht

Diagnose

Körperlänge: 50–55 mm, Hinterflügellänge: 30–35 mm.

Kopf: Augen braungrau (junge Individuen) bis blaugrün, liegen getrennt voneinander an den Kopfseiten.

Thorax: Weibchen goldgelbe Grundfarbe, Männchen blassgelbe bis gelbgrünliche Grundfarbe; oberseits schwarze Linien auf dem Thorax schließen zwei gelbe Ovale ein (eins auf jeder Seite); gelbe Thoraxbasis und gelber medio-dorsaler Grat bilden gelbes "T", das schwarz umrahmt ist; gelber Antehumeralstreifen reicht bis zu den Beinen und ist breiter als benachbarte schwarze Streifen; Metapleuralstreifen (am weitesten ventral und posterior gelegene Naht am Thorax) nicht gegabelt; Beine gelb mit schwarzen Streifen.

Hinterleib: oberseits schwarz mit gelbem Mittelstreifen; seitlich überwiegend schwarz (Männchen) oder gelb (Weibchen); Segment 8 und 9 verdickt bei Männchen stärker als bei Weibchen.

Ähnliche Arten: Alle Arten der Gattungen Gomphus und Onychogomphus zeigen eine gelb-schwarze Zeichnung auf Thorax und Hinterleib. Die im Abschnitt 'Thorax' genannten Merkmale unterscheiden Stylurus flavipes von allen anderen Arten dieser Gattungen. Grüne Flussjungfer (Ophiogomphus cecilia) mit grün-schwarzer Zeichnung auf dem Thorax.

Gesetzlicher Schutz und Rote Liste

Nomenklatur

Aeshna flavipes de Charpentier, 1825 (Originalkombination)

  • Aeshna cognata Eversmann, 1836
  • Petalura selysii Guérin-Ménevile, 1838
  • Stylurus sibiricus Bartenev, 1909
  • Stylurus flavipes sibirica Bartenev, 1909
  • Stylurus selysii (Guerin, 1838)
  • Gomphus flavipes (de Charpentier, 1825)
  • Stylurus flavipes (de Charpentier, 1825) (Ware et al. 2017)

Deutsch: Eurasische Keulenjungfer (älter: Asiatische Keiljungfer)

Merkmale

 

Verbreitung

In Sachsen kommt die Eurasische Keulenjungfer im Tiefland an Mulde, Elbe, Spree und möglicherweise Neiße vor (Brockhaus & Fischer 2005).

Lebensweise

Lebensräume

Bestandssituation

Die Eurasische Keulenjungfer gehört zu den nach Bundesnaturschutzgesetz streng geschützten Arten und ist ein Art der FFH-Richtlinie im Anhang IV (siehe Ordnung Libellen Odonata) (Brockhaus & Fischer 2005).

Literatur

  • Bellmann, H. 1993: Libellen: beobachten – bestimmen. Naturbuch Verlag, Augsburg. 274 S.
  • Brockhaus, T. & U. Fischer 2005: Die Libellenfauna Sachsens. Natur & Text, Rangsdorf. 427 S.
  • de Charpentier, T. 1825: Horae entomologicae, adjectis tabulis novem coloratis. – A. Gosohorsky, Wratislavia: 1–257, Taf. 1–9.
  • Dijkstra, K-D. (Hrsg.) 2006: Field Guide to the Dragonflies of Britain and Europe. British Wildlife Publishing, Gillingham, Dorset. 320 S.
  • Dreyer, W. 1986: Die Libellen Das umfassende Handbuch zur Biologie und Ökologie aller mitteleuropäischer Arten mit Bestimmungsschlüsseln für Imagines und Larven. Gerstenberg Verlag, Hildesheim. 219 S.
  • Heidemann, H. & R. Seidenbusch 2002: Die Libellenlarven Deutschlands – In: F. Dahl, Die Tierwelt Deutschlands (72. Teil). Goecke & Evers, Keltern. 328 S.
  • Müller, J. 1997: Gomphus (Stylurus) flavipes (Charpentier) in der Elbe von Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sowie in der Weser bei Bremen (Anisoptera: Gomphidae). – Libellula 16 (3/4): 169–180.
  • Sternberg, K. & R. Buchwald (Hrsg.) 2000: Die Libellen Baden-Württembergs, Band 2 Großlibellen (Anisoptera), Literatur. Eugen Ulmer, Stuttgart (Hohenheim). 712 S.
  • Ware, J. L., E. Pilgrim, M. L. May, T. W. Donnelly & K. Tennessen 2017: Phylogenetic relationships of North American Gomphidae and their close relatives. – Systematic Entomology 42: 347–358.
Autor(-en): Susanne Kurze, Matthias Nuß. Letzte Änderung am 16.01.2022

Biosphärenreservat Mittlere Elbe (Sachsen-Anhalt), August 2014
(© Tommy Kästner)
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 378978 Beobachtungen
  • 178924 Onlinemeldungen
  • 2816 Steckbriefe
  • 124690 Fotos
  • 7677 Arten mit Fund
  • 5147 Arten mit Fotos

      

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies ausschließlich, um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.