Marmorierte Baumwanze (Halyomorpha halys (Stål, 1855))

DE Deutschland , DE-SN Sachsen Druckansicht

Diagnose

Kopf: Antennensegment IV und V mit einander zugewandten weißen Ringen.

Thorax: längliche dunkle Flecke auf der Vorderflügelmembran, heller Kallus entlang der Scutellumbasis.

Abdomen: kein Dorn an der Unterseite.

Ähnliche Art: Bei der Gartenwanze (Rhaphigaster nebulosa) sind die weißen Ringe der Antennensegmente IV und V durch einen dunklen Ring voneinander getrennt, die dunklen Flecke auf der Vorderflügelmembran sind rund, die Scutellumbasis besitzt keinen hellen Kallus und an der Unterseite des Abdomens befindet sich ein großer, nach vorn gerichteter Dorn.

Gesetzlicher Schutz und Rote Liste

–

Merkmale

Verbreitung

Heimisch in Japan, China, Taiwan und Korea (Bergmann et al. 2016). Mitte der 1990er Jahre wurde die Art erstmals in Nordamerika (Bergmann et al. 2016), 2004 in Europa (Arnold 2009) sowie 2011 aus Deutschland nachgewiesen (Heckmann 2012). Die ersten Nachweise  aus Sachsen stammen aus Leipzig aus dem Jahr 2018 (siehe Karte auf Insekten Sachsen). In Europa mittlerweile von Schweden südlich bis Spanien und Griechenland sowie östlich bis Südrussland und Abchasien verbreitet, außerdem in der Türkei (Gapon 2016; Chartois et al. 2021).

Lebensweise

Die Marmorierte Baumwanze ist sehr polyphag. Das Nahrungspflanzenspektrum umfasst Feldfrüchte, Gemüse, Baumfrüchte und Zierpflanzen. Gehölze bieten den Adulten Ressourcen vor und nach der Überwinterung sowie Nahrungs- und Brutstätten während der gesamten Vegetationsperiode (Bergmann et al. 2016).

Lebensräume

Bestandssituation 

Literatur

  • Arnold, K. 2009: Halyomorpha halys (Stål, 1855), eine für die europäische Fauna neu nachgewiesene Wanzenart (Insecta: Heteroptera: Pentatomidae: Cappaeini). – Mitteilungen des Thüringer Entomologenverbandes e.V. 16: 19.
  • Bergmann, E. J., P. D. Venugopal, H. M. Martinson, M. J. Raupp & P. M. Shrewsbury 2016: Host plant use by the invasive Halyomorpha halys (Stål) on woody ornamental trees and shrubs. – PLOS One 11 (2).
  • Chartois, M., J.-C. Streito, É. Pierre, J.-M. Armand, J. Gaudin & J.-P. Rossi 2021: A crowdsourcing approach to track the expansion of the brown marmorated stinkbug Halyomorpha halys (Stål, 1855) in France. – Biodiversity Data Journal 9: e66335.
  • Gapon, D. A. 2016: First records of the brown marmorated stink bug Halyomorpha halys (Stål, 1855) (Heteroptera, Pentatomidae) in Russia, Abkhazia, and Georgia.  – Entomological Review 96 (8): 1086–1088.
  • Heckmann, R. 2012: Erster Nachweis von Halyomorpha halys (Stål, 1855) (Heteroptera: Pentatomidae) für Deutschland. – Heteropteron 36: 17–18.

Links

Die Marmorierte Baumwanze, Halyomorpha halys

Autor(-en): Matthias Nuß. Letzte Änderung am 20.05.2021

Männchen von Halyomorpha halys. Bagnolo San Vito (Italien, Lombardei, Provinz Matova) im Oktober 2017
(© Michael Münch)
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 365023 Beobachtungen
  • 166068 Onlinemeldungen
  • 2688 Steckbriefe
  • 112933 Fotos
  • 7521 Arten mit Fund
  • 5039 Arten mit Fotos