Brombeerperlmuttfalter (Brenthis daphne (Bergsträsser, 1780))

DE Deutschland Druckansicht

Diagnose

Vorderflügellänge 25–28 mm.

Flügeloberseiten orange mit schwarzen Flecken. Fransen schwarz-weiß gescheckt.

Flügelunterseiten: Vorderflügel heller orange; Hinterflügel basal mit gelben Flecken, in der Mitte und vor dem Rand violett, mit zum Teil verwaschenen Punkten in der Postdiskalbinde; Perlmuttflecke sowie weiße Flecke vor dem Rand fehlen.

Ähnliche Art: Beim kleineren Mädesüßperlmuttfalter (Brenthis ino) auf zwei Drittel der Unterseiten der Hinterflügel ein violettes Band, das nicht bis zum Außenrand reicht.

Gesetzlicher Schutz und Rote Liste

Gesetzlicher Schutz (BArtSchV, BNatSchG): streng geschützt
Rote Liste Sachsen: nicht bewertet
Rote Liste Deutschland: Daten unzureichend

Merkmale

 

Verbreitung

Lebensweise

Lebensräume

Bestandssituation

Ochsenheimer (1805), Speyer & Speyer (1858), Priebisch (1873) und Reichert et al. (1900) nennen Brenthis daphne für Leipzig, Dresden und Niederschlema. Schon Möbius (1905) kennt die Art für Sachsen nur noch aus diesen Literaturangaben. Reinhardt et al. (2007) kennen dafür keine Belegexemplare und rechnen die Art deshalb nicht zur sächsischen Fauna.
Bis in die 1990er Jahre kam Brenthis daphne in Brandenburg vor, ist dort aber seither verschollen.

Literatur

  • Möbius, E. T. A. 1905: Die Grossschmetterlings-Fauna des Königreiches Sachsen. – Deutsche entomologische Zeitschrift Iris, Dresden 18 (1): i–xxi, [i]–[xi], 1–235, Taf. 1–2.
  • Ochsenheimer, F. 1805: Die Schmetterlinge Sachsens mit Rücksichten auf alle bekannten europäischen Arten. 1. Theil: Falter oder Tagschmetterlinge. – Dresden und Leipzig.
  • Priebisch, C. H. 1873: Verzeichnis der bei Schneeberg von A. M. gesammelten Lepidopteren. – Jahresbericht des Annaberg-Buchholzer Verein für Naturkunde 3: 76–81.
  • Reichert, A., M. Fingerling & E. Müller 1900: Die Groß-Schmetterlinge des Leipziger Gebietes. – Entomologischer Verein "Fauna", Leipzig. 1–81.
  • Reinhardt, R., H. Sbieschne, J. Settele, U. Fischer & G. Fiedler 2007: Tagfalter von Sachsen. – Entomologische Nachrichten und Berichte, Dresden Beiheft 11: 1–695, 1–48.
  • Speyer, A. & A. Speyer 1858: Die geographische Verbreitung der Schmetterlinge Deutschlands und der Schweiz. Erster Theil: Die Tagfalter, Schwärmer und Spinner. – Leipzig. 1–478.   

Links

Brenthis daphne im Lepiforum
Brenthis daphne auf Wikipedia

Autor(-en): Matthias Nuß. Letzte Änderung am 22.02.2016

Brombeerperlmuttfalter bei Sozopol in Bulgarien, Juni 2014
(© Joachim Kupfer)


Brombeerperlmuttfalter bei Sozopol in Bulgarien, Juni 2014
(© Joachim Kupfer)
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 367430 Beobachtungen
  • 168475 Onlinemeldungen
  • 2722 Steckbriefe
  • 116641 Fotos
  • 7537 Arten mit Fund
  • 5087 Arten mit Fotos

      

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies ausschließlich, um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.