Fischchen (Zygentoma)

Druckansicht

Diagnose

Körperlänge: 1,4–20 mm, mit Anhängen 76 mm.

Körper: abgeflacht, mit oder ohne Schuppenbedeckung. Mandibel mit zwei Gelenkhöckern (dicondyl). Die Mundwerkzeuge befinden sich ventral, etwas nach hinten gerichtet (hypognath).

Kopf mit langen Geißelantennen sowie reduzierten Facettenaugen und Ocellen, die auch fehlen können.

Thorax: Primär flügellos.

Abdomen: ventral können die Segmente 2–9 Styli und 2–7 Coxalsäckchen aufweisen; am Ende mit 3 gegliederten Schwanzfäden (ein Paar Cerci und ein Terminalfilum).

Bestimmungsschlüssel für die aus Deutschland bekannten Arten


Die sechs einheimischen Arten können mit bloßem Auge und Lupe erkannt werden. Die Beschuppung kann stellenweise abgerieben sein, dies sollte nicht mit einem Muster aus hellen und dunklen Schuppen verwechselt werden. Die Fühler und Schwanzfäden brechen leicht ab; die Angaben in Schritt 4 beziehen sich auf unbeschädigte Exemplare.

1. Beschuppung oberseits einfarbig                                                                                                2
–  Oberseite mit hellen und dunklen Schuppen                                                                                5
2. Einfarbig gelblich. 4–6 mm. Im Freiland in Ameisennestern                                  Atelura formicaria
–  Einfarbig grau                                                                                                                           3
3. 10. Tergit des Abdomens deutlich länger als breit. Cerci (die seitlichen Schwanzfäden)
    deutlich kürzer als der Körper, beim lebenden Tier meistens schräg nach hinten gerichtet.
    Bis 11 mm. In Häusern, gelegentlich im Freiland.                                              Lepisma saccharina
–  10. Tergit des Abdomens deutlich kürzer als breit. Cerci kürzer oder länger als der
    Körper, beim lebenden Tier oft gerade zu den Seiten gerichtet (d.h. ca. 90° zur
    Längsachse des Tieres)                                                                                                             4
4. Oberseite erscheint behaart. Tergite des Thorax am Hinterrand mit je 1 Paar
    Borstenkämmen. Cerci länger als der Körper. Bis 15 mm.
    In Gebäuden, in sehr trockener Umgebung                                             Ctenolepisma longicaudata
–  Oberseite erscheint kahl. Tergite des Thorax am Hinterrand mit je 1 Paar einzelner
    großer Borsten. Cerci ca. 2/3 der Körperlänge. Ca. 8 mm.
    In Gebäuden, in feuchten Räumen.                                                                   Ctenolepisma calva
5. Mit mehr oder weniger deutlichen Querbändern. Bis 10 mm.
    In Gebäuden, benötigt hohe Temperaturen                                                     Thermobia domestica
–  Mit dunklen Längsstreifen. 10-12 mm. In Gebäuden und im Freiland.                 Ctenolepisma lineata


Literatur

  • Birket-Smith, J. R. 1974. On the abdominal morphology of Thysanura (Archaeognatha and Thysanura s. str.). – Entomologica Scandinavica, Suppl. 6: 5–67.
  • Blanke, A., M. Koch, B. Wipfler, F. Wilde & B. Misof 2014: Head morphology of Tricholepidion gertschi indicates monophyletic Zygentoma. – Frontiers in Zoology, 11:16.
  • Dunger, W. 2003: Zygentoma, Silberfischchen. S. 102–107. – In: H. H. Dathe, Lehrbuch der Speziellen Zoologie. Band 1: Wirbellose Tiere. 5. Teil: Insecta. – Spektrum Akademischer Verlag und Gustav Fischer Verlag Jena.
  • Koch, M. & N. Dolgener 2008: Comparative anatomy and phylogeny of the Zygentoma (Insecta). – Journal of Morphology 269: 1476. [Abstract, 1st International Congress on Invertebrate Morphology, Copenhagen, 17–22 August 2008]
  • Ritter, W. 1910. Neue Thysanuren und Collembolen aus Ceylon und Bombay, gesammelt von Dr. Uzel. – Annalen des K.K. Naturhistorischen Hofmuseums, Wien, 24: 379-398.
  • Sturm, H. 2001: Verzeichnis der Silberfischchenartigen (Zygentoma) Deutschlands. – Entomologische Nachrichten und Berichte, Beiheft 6: 7–8.
  • Wygodzinsky, P. 1972. A review of the silverfish (Lepismatidae, Thysanura) of the United States and the Caribbean area. – American Museum Novitates 2481: 1–26.
Autor(-en): Matthias Nuß, Christian Schmidt. Letzte Änderung am 12.05.2021
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 365630 Beobachtungen
  • 166675 Onlinemeldungen
  • 2691 Steckbriefe
  • 113895 Fotos
  • 7522 Arten mit Fund
  • 5042 Arten mit Fotos