Aktuelle Informationen

Schon gesehen?

Für jede Saison des Jahres schlagen wir an dieser Stelle eine oder mehrere Insektenarten für eine sachsenweite Beobachtung vor. Eine detaillierte Beschreibung, anhand derer Du die Tiere in der Natur erkennen sowie wann und wo Du sie finden kannst, stellen wir auf diesen Seiten zur Verfügung. Folge dazu den eingefügten Links oder benutze das Suchfeld oben links auf unserer Seite. Viel Spaß beim Mitmachen!

Glühwürmchen 2017

Glühwürmchenmännchen, Hohenprießnitz, Juni 2016
© M. Nuß

Es ist wieder Glühwürmchenzeit! Mit Einbruch der Dunkelheit fliegen die Käfermännchen etwa eine Stunde. Sie senden ihr Leuchten den Weibchen entgegen, die flügellos am Boden sitzen und ihrerseits mit Leuchtsignalen antworten. Vor genau 10 Jahren startete in Sachsen die Suchaktion „Wo tanzt das Glühwürmchen?“. Im Laufe von drei Jahren gingen 3.998 Meldungen ein und in manchen Auwäldern wurden mehrere tausend Leuchtpunkte an einem Abend gezählt. Sachsen ist seitdem die am besten untersuchte Glühwürmchenregion Europas und manche Sachsen haben seitdem nicht aufgehört, jedes Jahr Glühwürmchen zu zählen. Trotzdem gibt es immer noch ein paar weiße Flecke auf der sächsischen Glühwürmchenkarte. Wir möchten wissen, ob die Käfer dort, wo sie vor 10 Jahren gesichtet wurden, heute immer noch vorkommen.
Glühwürmchen (Lamprohiza splendidula) sind ganz einfach zu bestimmen, denn es gibt in unserer Natur nur ein Insekt, das fliegen und leuchten kann: die Männchen der Glühwürmchen. Wer gezielt gesucht aber nicht gefunden hat, sollte auch dies mitteilen und dafür die Anzahl ‚0‘ eintragen. So können wir einen Überblick bekommen, wo in Sachsen Glühwürmchen vorkommen und wo nicht(mehr). Die Käfer leben in feuchten, mit Laubgehölzen beschatteten Lebensräumen und die Männchen fliegen entlang von Wegen und Waldrändern.
Vergesst nicht Eure Taschenlampen! Viel Freude bei der Suche nach Glühwürmchen wünschen die Insektenforscher des AK Entomologie im NABU Sachsen.

Nachrichten

02.06.2017 Cyborg-Libelle - Gentechnische Veränderung und technische Manipulation von Insekten
10.05.2017 Dem Stummen Frühling ein Stück näher - Fatale Auswirkungen von Neonikotinoiden auf Insekten
01.03.2017 Ein Film über Insekten Sachsen - entstand ausgerechnet im Januar bei Schnee und Frost.
22.12.2016 Das war das Jahr 2016 bei INSEKTEN SACHSEN -
mehr ...

Neueste Fundmeldungen

25.06.2017 Kleiner Kohlweißling (Pieris rapae) von Matthias Nuß
25.06.2017 Schwarzkolbiger Braundickkopf (Thymelicus lineola) von Matthias Nuß
25.06.2017 Schornsteinfeger (Aphantopus hyperantus) von Matthias Nuß
25.06.2017 Großes Ochsenauge (Maniola jurtina) von Matthias Nuß
mehr ...

Neue und aktualisierte Steckbriefe

21.06.2017 Braunschuppige Sandbiene (Andrena curvungula), Matthias Nuß, Mandy Fritzsche
21.06.2017 Andrena pandellei, Mandy Fritzsche
20.06.2017 Muscidae, Matthias Nuß
20.06.2017 Bienen (Apidae), Matthias Nuß, Mandy Fritzsche, Wolf-Harald Liebig
mehr ...

Neueste Fotos

mehr ...
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 206369 Beobachtungen
  • 47787 Onlinemeldungen
  • 2082 Steckbriefe
  • 35423 Fotos
  • 6521 Arten mit Fund
  • 3716 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren