Gemeiner Grashüpfer (Chorthippus parallelus (Zetterstedt, 1821))

DE Deutschland , DE-SN Sachsen

Diagnose

Gesetzlicher Schutz und Rote Liste

–

Merkmale

Verbreitung

Lebensweise

Lebensräume

Bestandssituation

Der Gemeine Grashüpfer ist ungefährdet.

Literatur

  • Börner, J., K. Richter, M. Schneider & S. Straube 1994: Rote Liste Heuschrecken. - In: Sächsisches Landesamt für Umwelt und Geologie (Hrsg.): Materialien zu Naturschutz und Landschaftspflege. Radebeul. 12 S.  
  • Klaus, D. & D. Matzke 2010: Heuschrecken, Fangschrecken, Schaben und Ohrwürmer - Rote Liste und Artenliste Sachsens. – Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie – Druckerei Wagner GmbH. 36 S.

Autor(-en): Tommy Kästner. Letzte Änderung am 07.11.2012

Männchen des Gemeinen Grashüpfers, fotografiert im LSG "Quarksteine" Niedercrinitz im August 2015
(© Joachim Kupfer)


Gemeiner Grashüpfer am 29.08.2012 im Tharandter Wald am Wiesenweg
(© Lothar Brümmer )
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 232523 Beobachtungen
  • 73941 Onlinemeldungen
  • 2176 Steckbriefe
  • 52708 Fotos
  • 6761 Arten mit Fund
  • 4090 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren