Hummel-Waldschwebfliege (Volucella bombylans (Linnaeus, 1758))

DE Deutschland , DE-SN Sachsen Druckansicht

Diagnose

Körperlänge: 11–15 mm.

Kopf: Fühlerborste stark gefiedert, Gesicht nach unten verlängert.

Thorax: lange, abstehende Behaarung; Flügelader M1 trifft in einem 90 Grad Winkel auf Ader R4+5, Zelle m geschlossen und durch eine kleine Ader mit dem Flügelrand verbunden.

Hinterleib: lange, abstehende Behaarung.

Die Färbung der Körperbehaarung ist sehr variabel.

Gesetzlicher Schutz und Rote Liste

–

Merkmale

Verbreitung

Holarktisch, von Europa bis nach Japan und in Nordamerika (Reemer et al. 2009).

Lebensweise

Die Larven leben in verschiedenen Hummelnestern, welche sich im oder auf dem Boden befinden. Sie befinden sich dort nicht direkt in der Brutkammer sondern meist unter den Nestern oder im äußeren Nistmaterial, da dort regelmäßig Fäkalien und Detritus anfällt, von dem sich die Larven auch ernähren; in äußerst seltenen Fällen werden auch lebende Hummellarven angegriffen (Rupp 1989).
Die Adulten fliegen von Mai bis August und besuchen hierbei Blüten verschiedener Pflanzenfamilien, auf denen sie sich von Pollen und Nektar ernähren, bevorzugt besucht werden unter anderem verschiedene Korb- und Doldenblütler (Speight 2016).
Die Weibchen werden vom Geruch der Hummelnester angelockt und dringen bevorzugt dann in die Nester zur Eiablage ein, wenn keine Hummeln in der Nähe des Nesteingangs sichtbar sind, da sie bei Entdeckung bekämpft und auch gestochen werden (Rupp 1989).

Lebensräume

Feuchte Wälder, Waldlichtungen, Waldränder, feuchtes Grasland (Reemer et al. 2009).

Bestandssituation

In Mitteleuropa gebietsweise häufig (Kormann 2002).

Literatur

  • Bartsch, H. 2009: Nationalnyckeln Tvåvingar: Blomflugor 1 (Diptera: Syrphidae: Syrphinae), 2 (Syrphidae: Eristalinae & Microdontinae). – ArtDatabanken, Sveriges lantbruksuniversitet, Uppsala.
  • Kormann, K. 2002: Schwebfliegen und Blasenkopffliegen Mitteleuropas. – Fauna Verlag, Nottuln.
  • Pellmann, H. & A. Scholz 1996: Rote Liste Schwebfliegen. – In: Sächsisches Landesamt für Umwelt und Geologie, Materialien zu Naturschutz und Landschaftspflege 1996, 16 S.
  • Reemer, M., W. Renema, W. van Steenis, T. Zeegers, A. Barendregt, J. T. Smit, M. P. van Veen, J. van Steenis & L. van der Leij 2009: De Nederlandse Zweefvliegen (Diptera: Syrphidae). – Nederlandse Fauna 8, Nationaal Natuurhistorisch Museum Naturalis, Uitgeverij.
  • Rotheray, G. E. 1993: Colour Guide to Hoverfly Larvae. – Dipterist Digest 1993 (9).
  • Rupp, L. 1989: Die mitteleuropäschen Arten der Gattung Volucella (Diptera, Syrphidae) als Kommensalen und Parasitoide in den Nestern von Hummeln und sozialen Wespen. – Untersuchungen zur Wirtsfindung, Larvalbiologie und Mimikry. – Dissertation, Freiburg im Breisgau.
  • Speight, M.C.D. 2016: Species accounts of european Syrphidae (Diptera) 2016. Syrph the Net: The database of european Syrphidae (Diptera). Dublin: Syrph the Net publications.
  • Ssymank A., D. Doczkal, K. Rennwald & F. Dziock 2011: Rote Liste und Gesamtartenliste der Schwebfliegen (Diptera: Syrphidae) Deutschlands. – In: M. Binot-Hafke, S. Balzer, N. Becker, H. Gruttke, H. Haupt, N. Hofbauer, G. Ludwig, G. Matzke-Hajek & M. Strauch: Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands. Band 3: Wirbellose Tiere (Teil 1). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (3): 13–83.
  • Stubbs, A. E. & S. J. Falk 1983: British hoverflies: an illustrated identification guide. – British Entomological and Natural History Society, London. 469 S.
Autor(-en): Jennifer Wintergerst. Letzte Änderung am 09.03.2020

Männchen der Hummel-Waldschwebfliege in der Nähe von Oberloquitz, Thüringen, Mai 2018
(© Michael Happ)


Am 21.05.2014 fanden wir im NSG "Am Galgenteich" bei Altenberg diese Hummel-Waldschwebfliege
(© Lothar Brümmer)


Weibchen der Hummel-Waldschwebfliege im Mai 2014 an einer Margaritenblüte, Hochhalde Trages
(© Bernd Garbe)


Hummel-Waldschwebfliege am 16.06.2016 im Glashütter Hirtenwiesengrund
(© Stefan Höhnel)
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 365023 Beobachtungen
  • 166068 Onlinemeldungen
  • 2688 Steckbriefe
  • 112932 Fotos
  • 7521 Arten mit Fund
  • 5039 Arten mit Fotos