Polistes gallicus (Linnaeus, 1767)

Druckansicht

Diagnose

Fühler oberseits strahlend gelb bis orange; Pedicel und Basis des Flagellomers 1 oberseits immer schwarz. Mandibeln gelb oder mit gelbem Fleck. Wangen (Genae) und Schläfen schwarz. Letztes Sternum vollständig oder fast vollständig schwarz. Helle Formen mit gelben Mandibeln, Wangen und Schläfen sowie letztem Sternum mit schwarzen Zeichnungen.

Gesetzlicher Schutz und Rote Liste

–

Synonyme

Polistula omissa Weyrauch, 1938

Merkmale

Verbreitung

Von Nordwestafrika und der Iberischen Halbinsel östlich bis Griechenland (Korfu), nördlich bis in die italienischen Alpen und in die Südschweiz.

Lebensweise

Lebensräume

Bestandssituation

Literatur

 

Autor(-en): Matthias Nuß. Letzte Änderung am 09.12.2017
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 334680 Beobachtungen
  • 136725 Onlinemeldungen
  • 2521 Steckbriefe
  • 90506 Fotos
  • 7215 Arten mit Fund
  • 4623 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren