Zweiflügler (Mücken und Fliegen) (Diptera)

Druckansicht

Diagnose

Merkmale

Die Körperlängen adulter Zweiflügler reichen von weniger als 0,4 mm bis 60 mm. Die kleinste Art ist mit 0,395 mm Körperlänge Megapropodiphora arnoldi aus Brasilien (Brown, 2018).
Zweiflügler besitzen stechend-saugende, saugende oder leckend-saugende Mundwerkzeuge. Auffälligste äußere Merkmale sind das Vorhandensein nur eines Flügelpaares, den Vorderflügeln, sowie die Reduktion der Hinterflügel zu sensorischen Schwingkölbchen (Halteren). Daraus leitet sich der Name dieser Insektenordnung ab: Diptera – Zweiflügler.

Die Larven sind beinlos ("Maden"), besitzen aber manchmal stummel- oder warzenartige Parapodien.

Diversität

Weltweit wurden über 159.000 Fliegenarten beschrieben (Pape et al. 2011), von denen 9.544 Arten in Deutschland vorkommen (Schuhmann et al. 1999; Morinière et al. 2019). Morinière et al. (2019) analysierten die DNA-Barcodes von 45.040 Dipteren-Individuen aus Deutschland und erhielten 5,200 barcode index numbers (BINs), darunter 2.453 beschriebene Arten. Weitere 2.700 BINs konnten keiner bekannten Art zugeordnet werden. Die Autoren zeigen damit, dass die Artenvielfalt der Dipteren in Deutschland weitaus höher ist, als bislang angenommen. Dies betrifft insbesondere Verwandtschaftsgruppen, deren Tiere kleine Körpergrößen aufweisen, wie beispielsweise Empidoidea, Milichiidae und Trichoceridae, für die mehr BINs gefunden wurden als Arten aus Deutschland bekannt sind.

Literatur

Links 

Autor(-en): Matthias Nuß. Letzte Änderung am 15.05.2020
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 336593 Beobachtungen
  • 129862 Onlinemeldungen
  • 2409 Steckbriefe
  • 83275 Fotos
  • 7215 Arten mit Fund
  • 4531 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren