Dicyphus annulatus (Wolff, 1804)

DE Deutschland , DE-SN Sachsen Druckansicht

Diagnose

Gesetzlicher Schutz und Rote Liste

Merkmale

Mit 3,0 bis 3,6 mm Körperlänge gehört Dicyphus annulatus zu den kleineren Arten der Gattung. Eindeutig erkennbar ist sie an dem schwarzen Kopf mit vier hellen Punkten. Neben den zwei hellen Punkten, die auch die ebenfalls schwarzköpfige Dicyphus globulifer besitzt, hat Dicyphus annulatus noch je einen hellen Fleck vorn und hinten auf dem Kopf. Die anderen Arten der Gattung Dicyphus besitzen einen hellen Kopf mit zwei dunklen Längsmalen.

Verbreitung

Die Art zeigt eine mediterrane Verbreitung. Nach Norden reichen die Vorkommen bis West- und Mitteleuropa, über Kleinasien bis zum Kaukasus.

Vorkommen in Sachsen

Dicyphus annulatus ist nur sehr zerstreut nachgewiesen und auf die Vorkommen seiner Futterpflanzenarten (Ononis repens, Ononis spinosa) beschränkt. Die Vorkommen beschränken sich dabei auf die wärmeren Landesteile - einzig im klimatisch günstigeren Osterzgebirge und im Erzgebirgsbecken reichen die Vorkommen bis in ca. 400 m Höhenlage.

Lebensweise

Die Art überwintert in der Streu unter ihren Wirtspflanzen, wohin sich die Tiere bereits ab September zurückziehen. Die Eiablage erfolgt im Frühsommer. Erwachsene der alten Generation sind noch bis in den Hochsommer neben den Larven anzutreffen. Die neue Generation wird im August erwachsen. Die Ernährung erfolgt wahrscheinlich zoophytophag.

Lebensräume

Die Art lebt auf Hauhechel (Ononis spec.) in entsprechenden extensiv beweideten Magerrasen und ruderalisierten Standorten mit Vorkommen dieser Wirtspflanzen. In Sachsen kommen als Wirtspflanzen die Kriechende Hauhechel (Ononis repens) und Dornige Hauhechel (Ononis spinosa) in Frage, die beide nur sehr zerstreut verbreitet sind und unter Nutzungsauflassungen leiden.

Bestandssituation

Die Art ist in Sachsen selten und gefährdet.

Literatur

  • Arnold, Kurt (2005): Aktuelle Heteropteren-Funde nach 1980 aus dem Freistaat Sachsen (Insecta: Hemiptera) - 2. Beitrag - Faunistische Abhandlungen Staatliches Museum für Tierkunde Dresden 25: 79-89
  • Arnold, Kurt (2009): Checkliste der Heteropteren des Freistaates Sachsen - Mitteilungen Sächsischer Entomologen Entomofaunistische Gesellschaft e.V. LV Sachsen Supplement 8: 116-145
  • Büttner, Kurt & Wetzel, Curt (1964): Die Heteropterenfauna Westsachsens - Faunistische Abhandlungen Staatliches Museum für Tierkunde Dresden 1 (2): 69-100
  • Cohrs, Christoph & Kleindienst, Clemens (1934): Hemiptera-Heteroptera (Wanzen) Zentralsachsens - Berichte der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft zu Chemnitz Chemnitz 24: 143-182
  • Jordan, K. H. C. (1963): Die Heteropterenfauna Sachsens - Faunistische Abhandlungen Staatliches Museum für Tierkunde Dresden 1: 1-68
  • Michalk, Otto (1938): Die Wanzen (Hemiptera heteroptera) der Leipziger Tieflandsbucht und der angrenzenden Gebiete, zugleich eine kritische Zusammenstellung aller deutschen Arten - Sitzungsberichte der Naturforschenden Gesellschaft zu Leipzig 63/64: 15-18
  • Schuhmacher, Friedrich (1919): Verzeichnis der bei Schandau in der Sächsischen Schweiz beobachteten Hemipteren - Entomologische Mitteilungen 8: 150 – 156
  • Wachmann, Ekkehard & Melber, Albert & Deckert, Jürgen (2004): Wanzen Band 2. Cimicomorpha. Microphysidae (Flechtenwanzen) Miridae (Weichwanzen). - Die Tierwelt Deutschlands 75
  • Wachmann, Ekkehard & Melber, Albert & Deckert, Jürgen (2012): Wanzen Band 5. Supplementband. Dipsocoromorpha, Nepomorpha, Gerromorpha, Leptopodomorpha, Cimicomorpha und Pentatomomorpha. - Die Tierwelt Deutschlands 82
  • Wagner, Eduard (1952): Blindwanzen oder Miriden. In: Dahl, F., Dahl, M. & H. Bischoff (Hrsg.): Die Tierwelt Deutschlands und der angrenzenden Meeresteile - Gustav Fischer Verlag Jena 41
  • Wagner, Eduard (1974): Die Miridae Hahn, 1831, des Mittelmeerraumes und der Makronesischen Inseln (Hemiptera, Heteroptera). Teil 1 - Entomologische Abhandlungen Museum für Tierkunde Dresden Dresden Supplement 37: i-iii, 1-484
Autor(-en): Michael Münch. Letzte Änderung am 10.04.2013

Dicyphus annulatus, Dresden-Trachenberge, Aufforstungsfläche südwestlich Druckzentrum (Deutschland, Sachsen, Stadt Dresden), 23.09.2007
(© Michael Münch)


Dicyphus annulatus auf Dittrichia viscosa. Port de Pollenca, Südende des Strandes (Spanien, Mallorca) Anfang November 2013.
(© Michael Münch)
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 367430 Beobachtungen
  • 168475 Onlinemeldungen
  • 2722 Steckbriefe
  • 116641 Fotos
  • 7537 Arten mit Fund
  • 5087 Arten mit Fotos

      

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies ausschließlich, um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.