Pyrausta cingulata (Linnaeus, 1758)

DE Deutschland , DE-SN Sachsen Druckansicht

Diagnose

Vorderflügel X–Y mm lang; schwarz, dunkelgrau oder dunkelbraun; bei 2/3 eine schwach gewellt verlaufende cremeweiße Querbinde. Hinterflügel ähnlich; Querbinde ohne Knick in einem Viertelkreis verlaufend.

Ähnliche Arten: Pyrausta nigrata, die auf der hinteren Flügelhälfte noch eine innere Querbinde und im Mittelfeld einen cremeweißen Diskalfleck besitzt. Pyrausta rectefascialis besitzt in der Querbinde auf dem Hinterflügel einen Knick im 100°-Winkel. Bei Atralata albofascialis verläuft die Querbinde auf dem Vorderflügel in einem Viertelbogen.

Gesetzlicher Schutz und Rote Liste

Rote Liste Deutschland: stark gefährdet

Merkmale

Verbreitung

Lebensweise

Heckford (2010) fand die Larven in Großbritannien an Thymus polytrichus; in Gefangenschaft nahmen sie dann auch Salvia verbenaca und einen Gartensalbei an. Die Larven werden von der Braconide Apanteles obscurus parasitiert, welche auch bei Pyrausta purpuralis auftritt.

Lebensräume

Bestandssituation

Literatur

  • Heckford, R. J. 2010: Notes on the early stages of four species of Oecophoridae, Gelechiidae and Pyralidae (Lepidoptera) in the British Isles. – Entomologist's Gazette, London 61 (4): 207–221.
Autor(-en): Franziska Bauer, Matthias Nuß. Letzte Änderung am 08.05.2017

Koblenz, August 2021
(© Dieter Miersch)
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 384989 Beobachtungen
  • 184935 Onlinemeldungen
  • 2843 Steckbriefe
  • 128795 Fotos
  • 7684 Arten mit Fund
  • 5157 Arten mit Fotos

      

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies ausschließlich, um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.