Waffenfliegen (Stratiomyidae)

Druckansicht

Diagnose

Adulte 4-20 mm lang, oft auffällig dunkel mit gelb, weiß oder grün gefärbt, manche mit metallischen Reflexionen. Bei den Männchen berühren sich die Augen in der Kopfmitte, bei den Weibchen befindet sich zwischen den Augen eine bandförmig Stirn. Fühler bestehen aus zwei basalen Segmenten; die übrigen Fühlersegmente miteinander verschmolzen, deren Segmentgrenzen bleiben aber sichtbar (Fühler verdickt und geringelt). Metathorax am Hinterrand häufig mit Dornen. Flügelgeäder mit geschlossener Discoidalzelle, von der drei oder vier Adern abgehen.

Merkmale

Das Integument der Larven ist stark sklerotisiert und weist eine waben- oder mosaikartige Struktur auf.

Phylogenie

Zu den Synapomorphien der Waffenfliegen gehören (Bayless 2008): 

  1. Cerci der Weibchen durch das abdominale Tergit 10 voneinander getrennt
  2. im Vorderflügel enden die Radialadern weit anterior am Costalrand
  3. Discalzelle ist rund und klein

Fossilien

Die ältestes Fossilnachweise von Waffenfliegen sind Montsecia martinezdelclosi Mostovski aus der Montsec Formation in Spanien aus der frühen Kreidezeit, Lysistrata emerita Grimaldi & Arillo aus spanischem Bernstein der oberen frühen Kreidezeit und Lysistrata burmensis aus Bernstein von Nordmyanmar aus der mittleren Kreidezeit (Liu et al. 2017). 

Diversität

Weltweit 2.800 Arten, von denen 1001 in der Neotropis vorkommen (Fachin & De Assis-Pujol 2016).
138 Arten in Europa bzw. 71 Arten in Deutschland.

Lebensweise

Die Larven leben saprophag, sind aquatisch (Macrozoobenthos) oder terrestrisch (z.B. im Humus bzw. Komposthaufen).
Die Larven von Clitellaria ephippium leben räuberisch in Ameisennestern.
Die Adulten sind Blütenbesucher auf Doldenblütengewächsen (Apiaceae) und können auf diesen an den Rändern von Gewässern aber auch in offenen, sonnigen Lebensräumen gefunden werden.

Artbestimmung

Waffenfliegen in der Bestimmungshilfe auf INSEKTEN SACHSEN

Literatur

  • Arnold, A. 2012: Nachweise von Dipteren der Familien Bombyliidae, Conopidae, Micropezidae und Stratiomyidae am Bienitz bei Leipzig [DIP]. – Mitteilungen Sächsischer Entomologen 31 (102): 40–46.
  • Bayless, K. 2008: Stratiomyidae. Soldier flies. – http://tolweb.org/Stratiomyidae/10444/2008.09.29 (Version 29 September 2008 (under construction). – In: The Tree of Life Web Project, http://tolweb.org/
  • Fachin, D. A. & C. V. De Assis-Pujol 2016: Family Stratiomyidae. - Zootaxa 4122 (1): 312-341.
  • Hauser, M. 1997: Kommentare zur Checkliste der Stratiomyiden (Diptera) Deutschlands. – Studia dipterologica 4: 483–487.
  • Hauser, M. 1999: Stratiomyidae. – In: Schumann, H.; Bährmann, R. & Stark, A. (Hrsg.): Entomofauna Germanica 2. Checkliste der Dipteren Deutschlands. – Studia dipterologica, Suppl. 2: 111–112.
  • Jentzsch, M. 2014: Nachweise von Dipteren aus Sachsen und Bemerkungen zu den Checklisten der Dickkopf- und der Waffenfliegen des Freistaates (Diptera: Bombyliidae, Conopidae, Hippoboscidae, Stratiomyidae, Tabanidae, Tipulidae). – Mitteilungen Sächsischer Entomologen 33: 158–165.
  • Jentzsch, M. 2015: Erster Entwurf einer Bibliographie zur Waffenfliegen-Fauna deutschlands (Diptera: stratiomyidae). – Studia dipterologica 22 (2): 187–197.
  • Liu, Y., C. Cai & D. Huang 2017: First soldier fly from the mid-Cretaceous Burmese amber (Diptera, Stratiomyidae). - Cretaceous Research 70: 142-146.
  • Merkel-Wallner, G. 2013: Erstnachweis von Berkshiria hungarica (Kertész,1921) in Deutschland (Diptera: Stratiomyidae: Pachygastrinae). – Beiträge zur bayerischen Entomofaunistik 12: 31–32.
  • Rozkošný, R. 1982: A biosystematic study of European Stratiomyidae (Diptera). Volume 1. Introduction, Beridinae, Sarginae and Stratiomyinae. – Series Entomologica 21: 1–401.
  • Rozkošný, R. 1983: A biosystematic study of European Stratiomyidae (Diptera). Volume 2. Clitellariinae, Hermetiinae, Pachgasterinae and Bibliography. – Series Entomologica 25: 1–431.
  • Rozkošný, R. 2000: 18. Stratiomyidae. – In: J. Schwoerbel & P. Zwick, Süßwasserfauna von Mitteleuropa 21: 204 S. – Spektrum, Heidelberg, Berlin. 3–110.
  • Ssymank, A. & D. Doczkal 2009: Hermetia illucens (Linnaeus, 1758) (Stratiomyidae), a soldierfly new for the German Fauna. – Studia dipterologica 16: 84–86.
  • Stubbs, A. E. & M. Drake 2014 (2nd edn): British soldierflies and their allies: an illustrated guide to their identification and ecology. – British Entomological and Natural History Society.
  • Stuke, J. 2004: Eine neue Art der Gattung Beris Latreille, 1802 aus Mitteleuropa. – Beiträge zur Entomologie 54: 333–342.

Links

Autor(-en): Matthias Jentzsch, Matthias Nuß. Letzte Änderung am 20.10.2020
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 368792 Beobachtungen
  • 170594 Onlinemeldungen
  • 2741 Steckbriefe
  • 118476 Fotos
  • 7537 Arten mit Fund
  • 5122 Arten mit Fotos

      

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies ausschließlich, um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.