Perlbinde (Hamearis lucina (Linnaeus, 1758))

DE Deutschland , DE-SN Sachsen Druckansicht

Diagnose

Vorderflügellänge 14–16 mm. 

Flügeloberseiten orange mit dunkelbraunen Flecken. Fransen schwarz weiß gescheckt.

Flügelunterseiten: Vorderflügel unterseits ähnlich, aber kontrastärmer gezeichnet; Hinterflügel mit zwei Reihen weißer Flecke (Name!).

Ähnliche Arten: Perlmuttfalter und Scheckenfalter.

Gesetzlicher Schutz und Rote Liste

Rote Liste Sachsen: vom Aussterben bedroht
Rote Liste Deutschland: gefährdet

Merkmale

Verbreitung

Eine europäische Art. Von der nördlichen Iberischen Halbinsel, Frankreich und England östlich durch Südschweden, Mitteleuropa, Norditalien und dem Balkan bis zum Ural und in den europäischen Teil der Türkei (Tolman & Lewington 1998).

Lebensweise

Lebensräume

Bestandssituation

Die Perlbinde kommt in Deutschland mäßig-häufig vor und weist sowohl lang- als auch kurzfristige Bestandsrückgänge auf. In Sachsen wurde die Art 2001 letztmalig nachgewiesen (Reinhardt et al. 2007). Im benachbarten Thüringen zahlreiche Vorkommen, vor allem auf Kalk, aber fast keine Nachweise aus Ostthüringen (Thust et al. 2006).

Literatur

  • Anthes, N., T. Fartmann & G. Hermann 2008:The Duke of Burgundy butterfly and its dukedom: larval niche variation in Hamearis lucina across Central Europe. – Journal of Insect Conservation 12: 3–14.
  • Fartmann, T. 2005:Hamearis lucina prefers west-facing slopes for oviposition in calcaerous grasslands in Germany. pp. 12–14. – In: E. Kühn, R. Feldmann, J. A. Thomas & J. Settele, Studies on the ecology and conservation of butterflies in Europe. Vol. 1: General concepts and case studies. – Pensoft Publishers, Sofia, Moscow.
  • Fartmann, T. 2006: Oviposition preferences, adjacency of old woodland and isolation explain the distribution of the Duke of Burgundy butterfly (Hamearis lucina) in calcaerous grasslands in central Germany. – Annales Zoologici Fennici 43: 335–347.
  • Reinhardt, R. & R. Bolz 2012 ("2011"): Rote Liste und Gesamtartenliste der Tagfalter (Rhopalocera) (Lepidoptera: Papilionoidea et Hesperioidea) Deutschlands. – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (3): 167–194.
  • Reinhardt, R., H. Sbieschne, J. Settele, U. Fischer & G. Fiedler 2007: Tagfalter von Sachsen. – Entomologische Nachrichten und Berichte, Dresden Beiheft 11: 1–695, 1–48.
  • Thust, R., G. Kuna & R.-P. Rommel 2006: Die Tagfalterfauna Thüringens. Zustand in den Jahren 1991 bis 2002. – Naturschutzreport, Jena 23: 1–199.
  • Tolman, T. & R. Lewington 1998: Die Tagfalter Europas und Nordwestafrikas. – Franckh-Kosmos, Stuttgart. 319 S., 104 Tafeln. (Übersetzung und fachliche Bearbeitung der 1. Aufl. von M. Nuss; 2. Aufl. 2012 von Heidrun Melzer).

Links

Autor(-en): Matthias Nuß. Letzte Änderung am 27.10.2020

Hamearis lucina (Männchen) aus Chemnitz, 10.05.1930. Staudinger & Bang-Haas. Senckenberg Museum für Tierkunde Dresden
(© Matthias Nuß)


Hamearis lucina (Weibchen) aus Chemnitz, 10.05.1930. Staudinger & Bang-Haas. Senckenberg Museum für Tierkunde Dresden
(© Matthias Nuß)


Hamearis lucina (Weibchen, Unterseite) aus Chemnitz, 10.05.1930. Staudinger & Bang-Haas. Senckenberg Museum für Tierkunde Dresden
(© Matthias Nuß)


Perlbinde im Nationalpark Hainich (Thüringen) am 01.05.2011
(© Tommy Kästner)


Perlbinde (Hamearis lucina), im Bergwald oberhalb von Ramsau (Nationalpark Berchtesgaden), Mai 2007
(© Bernd Garbe)
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 331733 Beobachtungen
  • 133778 Onlinemeldungen
  • 2461 Steckbriefe
  • 87570 Fotos
  • 7200 Arten mit Fund
  • 4574 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren