Insektensterben in Mitteleuropa: Ursachen und Gegenmaßnahmen

14.07.2021

Im Jahr 2017 zeigte die „Krefelder Studie“ einen dramatischen Rückgang der Biomasse flugaktiver Insekten im Verlauf von 27 Jahren in Deutschland auf. Seitdem wird über Ursachen und Folgen des Insektensterbens diskutiert. Zahlreiche wissenschaftliche Publikationen sind seit dem zu diesem Thema erschienen.

In dem im Juni neu erschienenen Buch von Fartmann et al. wird der Wissensstand zu den Ursachen des Insektensterbens umfassend zusammengefasst, erläutert und systematisch auf unsere Landschaftsräume bezogen dargestellt. An Beispielen gefährdeter Arten beschreiben die Autoren komplizierte Wirkungsgefüge und schlagen konkrete Maßnahmen für die Naturschutzpraxis vor: Fartmann, T., E. Jedicke, M. Streitberger & G. Stuhldreher 2021: Insektensterben in Mitteleuropa. Ursachen und Gegenmaßnahmen. Ulmer Verlag, 303 S.

In der Zeitschrift Naturschutz und Landschaftsplanung erschien mit der Juli-Ausgabe ein Themenheft mit dem Schwerpunkt Insektenschutz. In drei Artikeln werden die Bedeutung der Habitatqualität und der extensiven Beweidung sowie ein Fahrplan mit 33 prioritären Maßnahmen für den Insektenschutz vorgestellt.
 
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 362716 Beobachtungen
  • 163760 Onlinemeldungen
  • 2666 Steckbriefe
  • 109812 Fotos
  • 7512 Arten mit Fund
  • 5018 Arten mit Fotos