Gemeine Sichelschrecke (Phaneroptera falcata (Poda, 1761))

DE Deutschland , DE-SN Sachsen

Diagnose

Die Gemeine Sichelschrecke ist die derzeit einzige in Sachsen nachgewiesene Laubheuschrecke (Tettigonioidea), bei welcher die Hinterflügel deutlich länger sind als die Vorderflügel und somit deutlich unter diesen hervorschauen.
Im Süden Deutschlands tritt sporatisch Phaneroptera nana auf. Der Halsschildseitenlappen ist bei P. falcata etwas länger als hoch, bei P. nana etwas höher als lang.

Gesetzlicher Schutz und Rote Liste

–

Merkmale

Verbreitung

Lebensweise

Die gemeine Sichelschrecke ernährt sich vegetarisch. Sie ist ein guter Flieger und fliegt einmal aufgescheucht über weite Strecken. Die Eier werden zwischen der oberen und unteren Epidermis von Blättern abgelegt.

Lebensräume

Die Gemeine Sichelschrecke besiedelt wärmegetönte Habitate mit gut ausgebildeter vertikalen Vegetationsstrukturen. So werden gebüschreiche Trockenrasen, Brachen, Wegränder und Säume sowie Landreitgrasbestände besiedelt.

Bestandssituation

Die Gemeine Sichelschrecke zeigt aktuell vor allem in Norden ihres Verbreitungsgebietes Ausbreitungstendenzen und wurde daher in Sachsen aus der Roten Liste entlassen.

Literatur

  • Börner, J., K. Richter, M. Schneider & S. Straube 1994: Rote Liste Heuschrecken. - In: Sächsisches Landesamt für Umwelt und Geologie (Hrsg.): Materialien zu Naturschutz und Landschaftspflege. Radebeul. 12 S. 
  • Klaus, D. & D. Matzke 2010: Heuschrecken, Fangschrecken, Schaben und Ohrwürmer - Rote Liste und Artenliste Sachsens. – Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie – Druckerei Wagner GmbH. 36 S.
Autor(-en): Tommy Kästner. Letzte Änderung am 13.08.2016

Phaneroptera falcata am 25.08.2013 in Radebeul-Zitzschewig
(© Franziska Bauer)


Eine männliche Sichelschrecke putzt sich ihr linkes Sprungbein auf einem Trockenrasen in der Nähe von Diesbar-Seußlitz, 21.07.2011
(© T. Kästner)


Larve der Gemeinen Sichelschrecke, gefunden in der Dahlener Heide. 24.07.2010
(© T. Kästner)
Login
Termine (Archiv)
Statistik
  • 235434 Beobachtungen
  • 76852 Onlinemeldungen
  • 2176 Steckbriefe
  • 55814 Fotos
  • 6850 Arten mit Fund
  • 4224 Arten mit Fotos
  • Liste der Autoren